17.04. Osterfeuer Nebra

Am Gründonnerstag war es wieder soweit, der Nebraer Feuerwehrverein v.1876 e.V. organisierte den Laternen- und Fackelumzug mit angeschlossenem, traditionellen Osterfeuer.

Der Spielmannszug Wohlmirstedt begleiteten die großen und kleinen Leute auf ihrem Weg vom Gerätehaus der Feuerwehr Nebra bis zum Reinsdorfer Weg, hinter die Ganztagsschule. Dort loderte das Osterfeuer unter den schützenden Händen der Freiwilligen Feuerwehr Nebra. Diese sicherte zudem den Fackelumzug ab, indem sie Straßen sperrte und ein wachsames Auge auf die Fackeln und Laternen hatte. Dabei wurde sie von der Nebraer Jugendfeuerwehr tatkräftig unterstützt.

Zum gemütlichen Verweilen am Osterfeuer lud der Feuerwehrverein mit einem Angebot von Getränken und Grillgut ein. An Tischen und Bänken konnte man die knisternde Atmosphäre des Feuers genießen. Viele Familien fanden sich zum gemütlichen beisammen Sitzen, während ihre Kinder die Technik der Freiwilligen Feuerwehr betrachteten. Mit leuchtenden Augen schauten sie sich das Tanklöschfahrzeug von innen und außen genau an. Auch durften sie sich wie große Feuerwehrleute fühlen. Ihnen wurde die Möglichkeit gegeben mit einem Strahlrohr Wasser auf der Wiese zu verteilen. Kinder und Erwachsene hatten dabei gleichsam Spaß. Die einen beim Spielen, die anderen beim Beobachten.

Bis in die sternenklare Nacht hinein sorgte das Osterfeuer für eine angenehme Wärme. Gegen 23 Uhr verliefen sich die letzten Gäste nach Hause. Das Feuer wurde sicher abgelöscht und der Nebraer Feuerwehrverein räumte das Gelände auf.